Lernstübchen über uns


Seit Mai 2017 stellen ich und mein Lernstübchen-Team hier einiges um.
Die alten Dropbox-Links führen nicht mehr zum Material (Error 404).
Die meisten Dateien befinden sich dafür jetzt im
kostenpflichtigen (18 € für 365 Tage) Lernstübchen-Archiv.

Mehr zum Lernstübchen-Archiv und wie du einen Zugang erhältst,
kannst du unter "Infos zum Archiv" nachlesen.

Allgemeines


Immer mehr Leserinnen und Leser verfolgen meine Arbeit
und sicher ist es sinnvoll hier zusammenzufassen,
wie man sich durch den ganzen entstanden Materialberg wühlen kann,
ohne sich die Finger wund zu klicken,
wenn man das Lernstübchen neu entdeckt hat ....

Lernstuebchen-Grundschule

Lernstuebchen-Grundschule

Hier werde ich in den nächsten Tagen Fragen beantworten
und die versuchte Ordnung erläutern.
Vielleicht wird dann dieses Kapitel ein Nachschlagewerk,
was man nutzen kann, wenn man Fragen hat
und nach Antworten sucht.

Jetzt sind mittlerweile wirklich viele Materialien hochgeladen
und neben der versuchten Ordnung muss man sich drauf einstellen,
dass man sich hier auf die Suche macht,
nicht das findet, was man eigentlich suchte,
aber vieles andere was man auch brauchen kann
oder einen zumindest anregt...

LG Gille

Lernstuebchen-Grundschule

Zunächst die Eckdaten

Mein Lernstübchen gibt es seit Anfang März 2014. 

Entstanden ist es aus dem Wunsch heraus, mein Material weiterzugeben, einen Austausch anzubieten, und über Rückmeldungen von euch die Arbeit von uns allen zu bereichern. Schön finde ich es, wenn die Arbeit sich hier lebendig und praxisnah gestaltet. Immer wieder lade ich Material hoch, vom dem ich hoffe, dass es im Unterrichtsalltag seinen Platz finden kann. Sicher entstehen hier auch immer wieder größere Karteien, aber in der Regel sind es Kleinigkeiten, die in Summe aber dann doch unterstützen können oder einfach als Anregung eure Unterrichtsvorbereitung bereichern.

Corel X 7, das Programm, mit dem all mein Material gestaltet ist

All mein Material erstelle ich mit Corel X 7 und bin bestens zufrieden mit diesem Programm. Am Computer bin ich kein Virtuose und trotzdem gelingt es mir mit Corel, viel von dem umzusetzen, was ich den Kindern in der Schule gerne anbieten möchte. Differenziertes Material herzustellen ist oft nur eine Sache von wenigen Arbeitsschritten, wenn man eine Version einmal vorliegen hat und genau das ist mein oberstes Ziel. In der Schule möchte ich die Kinder bestmöglich fördern, ohne das Material dafür in mühseliger Keinstarbeit zu erstellen.

Angefangen habe ich mit Material für mein viertes Schuljahr

Anfangs habe ich mich auf Mathematik, Geometrie und die Wahrnehmung/Konzentration beschränkt und für diese Bereiche im Laufe der Zeit recht umfangreiches Material erstellt. Über die Labels am rechten Seitenrand sind hier die Themen hoffentlich übersichtlich zusammengefasst. Zum Thema Zeit und Uhr, zum Messen, dem Kopfrechnen und den schriftlichen Rechenverfahren ist einiges Material entstanden. MA weist auf Mathe hin und die Klassenangaben verstehen sich von selbst, sind aber natürlich absolut keine zwingenden Angaben. GEO verweist auf Bereiche des Geometieunterrichts. Hier ist das Spiegeln und Drehen intensiv bearbeitet...
Unter dem Label "zuhören" versteckt sich zum Teil auch älteres Material, was in allen Jahrgängen genutzt werden kann.

Aktuell habe ich ein erstes Schuljahr ( 2014/15)

Neu ist es, dass ich auch für den Bereich Deutsch Material erstelle. Hier ist es allerdings so, dass es bereits viel Material gibt und ich sehr darum bemüht bin, nichts zu veröffentlichen, was es bereits gibt. Da ich die Grundschrift nutze, ist es aber auch für diesen Bereich durchaus so, dass es das eine oder andere auch noch nicht gibt. Sollte ich mit meinem Material Kolleginnen doch in die Quere kommen, dann bitte ich sehr darum, mir über Mail Bescheid zu sagen und ich würde umgehend reagieren... Bildmaterial nutze ich gerne von Frau Locke und außerdem haben meine eigenen Kinder einiges gezeichnet, was ich nutzen kann. Hier bin ich immer auf der Suche nach weiteren Möglichkeiten und Quellen, denn viel von dem Bildmaterial, was man im Internet finden kann gefällt mir nicht so gut, dass ich mein Material damit gestalten wollte. 

Gerne könnt ihr hier eure Fragen rund um das Lernstübchen posten. Ich bin gerne bereit zu helfen, wenn ich kann und freue mich immer über neue Leser und Leserinnen. Vielleicht entwickelt sich dann dieser Teil des Lernstübchens auch so, dass sich hier Fragen bündeln und man schnell Antworten findet.

Jetzt werde ich mein Material für ein zweites Schuljahr weitergeben (2015/16)

Vieles wird so bleiben, wie es war.
Dazukommen wird eine Bildersammlung, die Franziska für das Lernstübchen zeichnet. Im Augenblick ist es noch eine kleine Sammlung, aber die wird sich schnell vergrößern und vielleicht kommt im Laufe der Zeit immer mal etwas Neues dazu. So kann es dann auch rund um den Deutschbereich weitergehen. Hier wird es aber auch weiterhin so bleiben, dass ich nicht alles weitergeben kann, was ich für meinen Unterricht erstelle, weil die Bildrechte das nicht hergeben.

Rund um Rezensionen im Lernstübchen
Um in meinem Lernstübchen überhaupt Rezensionen schreiben zu dürfen, habe ich zunächst meine Schulleitung und das Schulamt befragt und es wurde mir schriftlich genehmigt, dies zu tun.
Über diese Möglichkeit habe ich mich sehr gefreut und versuche seitdem damit verantwortungsbewusst umzugehen. So gerne und interessiert Rezensionen von vielen gelesen werden, so führen sie auch immer wieder zu Unmut. Letztlich wird es sehr verschiedene Bedingungen geben, unter denen Rezensionen geschieben werden, sodass man als Leser vielleicht unsicher ist, ob da der Autor noch authentisch bleibt, oder einem Verlag nach dem Mund reden muss.
Für mein Lernstübchen gelten folgende Bedingungen:
  • ich bin nur mit Verlagen im Gespräch, die Unterrichtsmaterial oder Fachliteratur anbieten, die mich absolut überzeugt
  • ich stelle nur Material oder Fachliteratur vor, wenn ich in der Zusammenfassung meiner Meinung wirklich frei bin
  • in Absprache muss es mit einem Verlag auch möglich sein, Material, was mir nicht gefällt oder ich in meinem Unterricht nicht einsetzen kann auch gar nicht zu rezensieren
  • ich möchte das vorzustellende Material frei wählen können, um nicht in die missliche Lage zu geraten, eine negative Kritik schreiben zu müssen
  • wenn ich ein Material grundsätzlich überzeugend finde, muss es dennoch möglich sein, Knackpunkte aus meiner Sicht benennen zu dürfen
Ich denke, dass einem viel Werbung ins Haus flattert und man auch immer wieder interessante Angebote in den Händen hält. Dann wird schnell die Frage laut, wer das Buch/Material kennt und weiß, ob sich eine Anschaffung lohnt oder eher nicht. Hier wird es immer so bleiben, dass die Einschätzungen auseinander gehen und trotzdem hilft es, wenn man rund um solche Fragen dann auf Rezensionen zurückgreifen kann, die einem über die Verlagswerbung hinaus eine Einschätzung vermitteln. In diesem Sinne würde ich meine Arbeit im Zusammenhang mit Rezensionen verstehen. Ich bin mir bewusst, dass sich zu diesem Thema die Geister scheiden und habe mich nach vielen Überlegungen für meinen Weg entschieden. Wichtig ist es für euch als Leser und Leserinnen zu wissen, dass ich formal damit nichts unrechtes tue und sicher verantwortungsbewusst mit dieser Aufgabe umgehen werde, indem ich mich nicht vor den Karren andere spannen lasse, sondern in meinem Sinne schreiben werde. Euch kann es unter Umständen eine Entscheidungshilfe sein. Außerdem scheint es wichtig zu sein, Rezensionen auch als solche kenntlich zu machen, damit man als Leser die Zusammenhänge kennt und entsprechend lesen kann.
Wem es zu diesem Thema wichig ist, mit mir in den Disput zu gehen, der kann gerne eine Mail schreiben. Schnell enthalten kritische Kommentare Unterstellungen, sind anonym geschrieben oder in Teilen sehr vorwurfsvoll, dass ich mir das Recht herausnehme, sie nicht zu veröffentlichen. Damit möchte ich verhindern, dass andere ebenfalls unsachlich für mich in die Bresche springen und hier eine angespannte Stimmung aufkommt. Wichtige kritische Gedanken werde ich in eigenen Worten zusammenfassen, um sie nicht unter den Teppich zu kehren und sicher auch meine Beiträge überarbeiten, wenn es aus meiner Sicht ansteht. 

Umgangsformen im Lernstübchen

hier läuft vieles ganz wunderbar, auch die Umgangsformen sind in aller Regel freunlich und zugewandt und auch Denkanstöße konstruktiv formuliert....

immer mal wieder gibt es aber auch kurz und knapp formulierte Materialwünsche oder Materialien werden nicht verstanden und es wird in einem Einzeiler um Erklärung gebeten, auf die ich gar nicht eingehen mag, weil ihnen auf Grund der Knappheit die Wertschätzung doch tatsächlich ein bisschen fehlt...

Was soll ich sagen?

Ich behalte mir vor, solche Kommentare einfach nicht freizuschalten oder an mir vorbeiziehen zu lassen. Sie sind ja nicht unweigerlich an mich persönlich gerichtet und einfach zu schauen, ob sich einer von euch angesprochen fühlt, das ist ja auch eine Möglichkeit...
Auch hier könnte man noch einmal nachlesen, wenn man nicht sicher ist, ob man mich richtig verstanden hat.
LG Gille